Um 15:16, den 2.3, brachen Schwimmo, Ole,  Nelly und Jan nach Kronberg auf. Sie fuhren ca. 3 Stunden bis sie ihr Ziel erreichten. Die Reise war anstrengend, weil die Züge voll waren und noch dazu hatten die Reisenden eine anstrengende Woche hinter sich gehabt.

Als sie ankamen, wurden sie herzlich begrüßt und in ihre Zimmer geführt. Dort stießen sie auf ihre Mitbewohner und freundeten sich an. Schon gab es Abendessen mit Gemüse, Brot und verschiedenen Aufstrichen. Nach der Mahlzeit wurde angekündigt wie es weiter ging. Ole und Schwimmo wurden  zu dem StafüTreffen verfrachtet, Nelly und Jan gingen zu dem Erste-Hilfe-Kurs. Alle hatten viiieel Spaß, aber schon um 10 Uhr endeten die Angebote. Sie gingen natürlich nicht gleich ins Bett, sondern sangen in der gemütlichen Singerrunde, oder spielten Munchkin bis um 3 Uhr nachts.

Um acht Uhr ging es dann weiter mit der aufmunternden Morgenrunde, die mit dem nahrhaften Frühstück begleiten wurde. Gleich ging es schon mit den Kursen weiter bis zu dem Mittagessen und dann auch schon der Kaffeepause…

Am Abend versammelten sich die Pfadfinder und Pfadfinderinnen in schicken Klamotten, im großen Kaminraum und spielten bis um 12 Uhr Poker, Pferderennen und andere unterhaltsame Spiele. Zwischendurch tranken sie Cocktails und aßen verschiedene Snacks. Um zwölf war der Abend für manche immer noch nicht vorbei, sie sangen…

Wieder um acht, den 4.3, trafen sich alle draußen und spielten Spiele. Gleich danach gab es Frühstück mit der anschließenden Ansage. Als es endete wurden die Kurse beendet und aufgeräumt. Und schon wieder war es Zeit sich zu verabschieden, den Helfern zu danken und nach Hause zu fahren. Leider trennten sich unsere Buschis  und gingen getrennte Wege, einige zum Auto und einige zum Zug.

 

Es kann nicht kommentiert werden.